Ausstellerübersicht

Zurück

Teegardens Planeten

Peter Kietz

Teegardens Planeten: 2019 Album of Science Fiction Novels

Hard SF! - Im Jahre 2124 bricht eine Forschungsexpedition zu Teegardens Stern auf. Bald darauf reißt der Kontakt ab. Erst ein halbes Jahrhundert später erreicht wieder ein Erkundungsschiff das System. Die Enkel der damaligen Astronauten führen dort ein karges, aber angepasstes Leben. Der Erkunder findet eine seltsame Menschengemeinschaft vor, die sich mit übergroßem Ehrgeiz immer noch dem ursprünglichen Forschungsauftrag widmet und die irdischen Regeln und Vorschriften in einem geradezu absurden religösen Wahn befolgt. Mangels eines anderen Forschungsobjektes versuchen die Astronauten seit drei Generationen in einem aussichtslosen Unterfangen, mit der einzien Spezies, die diese uralten Planeten bevölkert, zu kommunizieren. Als der Erkunder herausfindet, dass es sich bei diesen Forschungen um Malakologie handelt, kommen ihm Zweifel, ob diese Menschen noch wirklich Menschen sind, oder von einer anderen Macht manipuliert wurden, denn sie weigern sich strikt, zur Erde zurückzukehren.
Dieses und ein weiteres geschickt konstruiertes Abenteuer garantieren hochspannende Unterhaltung – mit einem verblüffenden Ende. Peter Kietz Debütroman erfüllt alle Ansprüche, die an einen erstklassigen Science Fiction-Roman gestellt werden.
Peter Kietz (*1959 in Neuss) studierte Mathematik und arbeitete viele Jahre in der Entwicklungsabteilung eines großen Unternehmens. Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter und lebt in seiner Geburtsstadt. Er schreibt bereits seit seinem Studium quer durch alle Genres, aber am liebsten SF.