Unsere Gäste

Hennen

Bernhard Hennen, 1966 in Krefeld geboren, ist ausgebildeter Germanist, Archäologe und Historiker. Sein Studium absolvierte er an der Universität Köln. Schon während des Studiums arbeitete er als Journalist für verschiedene Zeitungen und Radiosender. 1993 verfasste er gemeinsam mit Wolfgang Hohlbein seinen ersten Roman (DER STURM, 1. Teil der Trilogie DAS JAHR DES GREIFEN), der im selben Jahr als bester deutscher Fantasyroman prämiert wurde.

Zurzeit liegen von Bernhard Hennen 29 historische und phantastische Romane, sowie eine Reihe von Kurzgeschichten vor. Seit Erscheinen des Romans „Die Elfen“, erreichen seine Bücher regelmäßig Spitzenplätze auf den deutschen Bestsellerlisten. Seine Romane sind in sechs Sprachen übersetzt. Bernhard Hennen ist verheiratet, hat eine Tochter und einen Sohn und lebt seit Ende 2000 in seiner Geburtsstadt Krefeld.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Stephan Sasse]

Wang

Regina Kanyu Wang wurde 1990 geboren und ist eine Schriftstellerin aus Shanghai, die sowohl auf Chinesisch als auch auf Englisch schreibt. Sie ist Absolventin des MFA-Programms der Fudan University, Mitglied der Shanghai Writers 'Association, der Shanghai Popular Science Writers' Association, der World Chinese Science-Fiction Association und der Science Fiction und Fantasy Writers Association of America. Sie hat den internationalen Kurzgeschichtenwettbewerb SF Comet und den mehrfachen Xingyun Award für Global Chinese SF gewonnen. Ihre Geschichten sind in Harvest, Mengya, Shanghai Literature, Hong Kong Literature, West Late, Flower City, Fiction World, Science Fiction World, Southern People Weekly, Galaxy's Edge und Clarkesworld zu finden, außerdem in verschiedenen Anthologien in China, Großbritannien, den USA und in Kanada. Ihre Geschichten wurden auch ins Englische, Spanische, Deutsche, Italienische und Finnische übersetzt. Sie hat zwei Science-Fiction-Geschichten-Sammlungen veröffentlicht, ‘Of Cloud and Mist 2.2’ und ‘The Seafood Restaurant’.

Corvus

Von Robert Corvus ist aktuell mit Ruinen der Macht der Abschlussband seiner Trilogie Gezeiten der Macht erschienen. Titel wie Drachenmahr, Die Schattenherren und Die Schwertfeuer-Saga gingen dem voraus. Er schreibt auch für die größte Science-Fiction-Serie der Welt: Perry Rhodan. Einige seiner Titel – Schattenkult, Drachenmahr und Grauwacht – bringt er selbst in Sammlerausgaben heraus. Gemeinsam mit Bernhard Hennen adaptiert Robert eine der grundlegenden Abenteuerkampagnen des Rollenspiels Das schwarze Auge, Die Phileasson-Saga, als zwölfteilige Romanreihe.

Robert ist seit 2013 hauptberuflicher Schriftsteller. Davor war das Schreiben 25 Jahre lang Hobby und Nebenberuf. In dieser Zeit erschienen unter seinem Pseudonym Bernard Craw Romane in den Universen von BattleTech und Das schwarze Auge.

Robert war Soldat, Unternehmensberater und Projektleiter in internationalen Konzernen. Er ist mit dem Rucksack um die Welt gereist, nach Santiago de Compostela gepilgert und hat Karate unterrichtet. Nach Stationen in Münster und Sindelfingen lebt er heute in Köln.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Gustav Kuhweide]

Yoon

YK Yoon wurde in Seoul, Südkorea geboren. Sie erhielt mehrere SF Awards. Als eines der Gründungsmitglieder der Asian SF Association ist sie seit 2019 in einem großen Zeitungsausbildungszentrum an SF-Literaturvorträgen beteiligt und hat 12 verschiedenen neuen SF-Autoren (einschließlich Wissenschaftlern) bei der Veröffentlichung von SF-Büchern geholfen. Sie besuchte Worldcons (2017 ~ 2019), erstmalig in Korea mit staatlichen Zuschüssen.

Fujii

Taiyo Fujii wurde auf der Insel Amami Oshima geboren, die zwischen Kyushu und Okinawa liegt. Er arbeitete als Bühnenbildner, Desktop Publishing, Ausstellungsgrafikdesign und Softwareentwicklung. 2012 veröffentlichte Fujii ‘Gene Mapper’ seriell in einem digitalen Format seines eigenen Designs und es wurde Amazon.co.jps bester Kindle-Bestseller Jahr. Der Roman wurde 2013 von Hayakawa Publishing in gedruckter und digitaler Form als ‘Gene Mapper (Full Build)’ überarbeitet und neu veröffentlicht und für den Nihon SF Taisho Award und den Seiun Award nominiert. Sein zweiter Roman, Orbital Cloud, gewann 2014 den Nihon SF Taisho Award und gewann den ersten Preis im „Best SF of 2014“ des SF Magazine.

Hu

Shaoyan Hu ist Schriftsteller und Übersetzer für spekulative Fiktionen, geboren in Shanghai, lebt er derzeit in Singapur. 2016 gewann er einen Goldpreis für den besten neuen Schriftsteller und einen Silberpreis für die beste Novelle des ‘Chinese Nebula Award’. Er hat mehrere englische Romane ins Chinesische übersetzt, darunter die Serien A Song of Ice und Fire, The Southern Reach Trilogy, The City & The City, The Scar usw. Er ist außerdem Blog-Autor für die offizielle Website des Amazing Stories Magazine.

Finn

Thomas Finn wurde 1967 in Chicago geboren, wuchs in Deutschland auf und lebt heute in Hamburg.

Der ausgebildete Werbekaufmann und Diplom-Volkswirt ist preisgekrönter Spiele- und Romanautor und hat einige Jahre als Lektor und Dramaturg in einem Drehbuchverlag (Ullmann Verlag für Film, Fernsehen & Theater) sowie als Chefredakteur des führenden deutschen Phantastik-Magazins »Nautilus« vom Abenteuer Medien Verlag gearbeitet.

Während seines Studiums arbeitete er als Redakteur und freier Mitarbeiter für zahlreiche Magazine des phantastischen Genres, darunter die Magazine »ZauberZeit« und »Nautilus«.

Im Spielebereich stammen zahlreiche Abenteuer-Publikationen aus seiner Feder, darunter viele Titel der beliebten deutschen Fantasy-Rollenspielreihen »Das Schwarze Auge« (Ulisses Spiele), »H.P. Lovecrafts Cthulhu« (Pegasus Spiele) sowie jüngst auch für »Splittermond« (Uhrwerk-Verlag).

Hauptberuflich arbeitet er heute als Roman-, Spiele-, Theater- und Drehbuchautor; dabei entstanden und entstehen Produktionen für ARD, Sat1 und NDR, Aufführungen für das Alte Schauspielhaus Stuttgart, das Theater Baden-Baden und die Festspiele in Breisach, sowie Publikationen bei Piper, Heyne, Ravensburger und Droemer Knaur.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Thomas Finn]

Orgel

Tom Orgel lebt mit Frau und zwei Söhnen im unterfränkischen Spessart und arbeitet als selbständiger Grafik-Designer und Texter. Stephan Orgel ist Verlagskaufmann und studierte Betriebswirtschaft. Er lebt und arbeitet in Hessen. Gemeinsam arbeiten sie unter T.S. Orgel als Verfasser von Kurzgeschichten und Romanen. Ihr erster Roman Orks vs. Zwerge erschien 2012 im Heyne Verlag und wurde als Bestes deutschsprachiges Debüt mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Zwei weitere Bände folgten. Im Oktober 2017 erschien der abschließende Band ihrer nächsten Romantrilogie "Die Blausteinkriege", der es bis auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffte.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Birgit Mühleder]

kargkaiserlohwasser

Thomas Lohwasser und Vanessa Kaiser wurden Mitte der Siebzigerjahre in Marburg an der Lahn geboren. 2006 vereinigten sie ihre Talente und erzählen seither als Duo Geschichten, die in zahlreichen Anthologien veröffentlicht wurden. Zudem sind sie Herausgeber dreier Kurzgeschichtensammlungen und wirken seit 2015/2016 in der Jury der Storyolympiade mit.

Im Oktober 2016 erschien ihr erster Roman »Herbstlande« (in Zusammenarbeit mit Fabienne Siegmund und Stephanie Kempin im Verlag Torsten Low). Für ihr Schaffen wurden sie bislang mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Thomas Karg lebt im Herzen Niederbayerns. Seine Werke beschäftigen sich mit den dunklen Seiten der menschlichen Seele und des Lebens. Er erzählt düstere Geschichten in allen Schattierungen und Formen – von subtil bis blutig, von realistisch bis phantastisch.

Seine erste eigene Kurzgeschichtensammlung »Fest der Geier und andere verstörende Geschichten« wurde 2017 veröffentlicht und erreichte Platz 2 beim Vincent Preis. Seine Kurzgeschichte »Der Bestseller« landete beim Vincent Preis 2019 ebenfalls auf Platz 2.

Zudem finden sich mehrere Beiträge von ihm in verschiedenen Anthologien.

2019 rief das Trio die dystopische Romanreihe »Die Erben Abaddons« ins Leben. Bisher in der Reihe erschienen sind die Bände »Nimmerland« und »Remedium«. Im Herbst 2020 wird Band 3 »Skotophobia« folgen.

»Nimmerland« wurde mit Platz 3 beim Vincent Preis in der Kategorie »Bester Roman national« ausgezeichnet.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Thomas Karg, Vanessa Kaiser, Thomas Lohwasser]

Krappweis

Multitalent Tommy Krappweis wurde 1972 in München geboren, wo er auch heute noch lebt und arbeitet. Bereits in jungen Jahren zeigte sich seine Leidenschaft fürs Schreiben, Filmen und Musik machen.

Einem großen Publikum bekannt wurde Krappweis als Ensemblemitglied der erfolgreichen Comedy-Reihe RTL Samstag Nacht, bei der von 1995 bis 1998 mitwirkte. Da ihm die Arbeit hinter der Kamera mehr Freude machte als die Schauspielerei, gründete er 1998 mit der bumm film seine eigene Produktionsfirma. Für den KiKA erfand Tommy, gemeinsam mit Kollege Norman Cöster, eine der beliebtesten Fernsehfiguren Deutschlands: Bernd das Brot, die 2004 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

Als Produzent, Regisseur und/oder Drehbuchautor und Headwriter arbeitete Tommy Krappweis für diverse erfolgreiche Formate. Er drehte Musikvideos für Stefan Raab (Maschen-Draht-Zaun), pilotierte mit Hugo Egon Balder die Freitag Nacht News, schrieb und inszeniserte die meisten Folgen der prosieben Märchenstunde, während die bumm film Schnitt, Ton und Visual FX übernahm und produzierte mit seiner Firma die preisgekrönte Cartoon Network Spurensuche oder den Grimmepreis-nominierten Bayern-Test Habe die Ehre für den BR.

Ein Projekt, das Tommy Krappweis sehr am Herzen liegt, ist Mara und der Feuerbringer, seine Fantasy-Romantrilogie über die 14-jährige Münchnerin Mara Lorbeer, die mit Hilfe der nordisch-germanischen Götter die drohende »Götterdämmerung« aufhalten soll. Der erste Band wurde von ihm selbst verfilmt, mit einer Riege bekannter Schauspieler wie Jan Josef Liefers, Lilian Prent, Christoph Maria Herbst und Esther Schweins. Der Film, der 2015 in die Kinos kam, wurde auf der Role Play Convention als »bester deutscher Fantasyfilm seit 30 Jahren« ausgezeichnet.

Seit 2015 ist Tommy Krappweis als Creative Director des Gamescom Cosplay Village verantwortlich für die Gestaltung des Cosplay Bereichs der größten Games Messe der Welt. Seine Firma bumm film kümmert sich hier um die filmischen Bauten, sowie Bühne und Technik der Areals von der Größe zweier Fußballfelder. Während der Corona Pandemie verwandelten Tommy und die bumm film das Showprogramm in einen dreitägigen Live-Stream.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Bumm Film GmbH]

Aaronovitch

Der in London geborene Ben Aaronovitch hatte die Art unbarmherzig uninteressanter Kindheit, die einen Menschen entweder zum Trinken oder zu Science-Fiction treibt. Letzteres erwies sich in seiner frühen Karriere als nützlich, als er für Doctor Who, Casualty und Jupiter Moon schrieb. Leider stagnierte seine Karriere in den späten 1990er Jahren und er war gezwungen, aus dem Haus zu gehen und für seinen Lebensunterhalt zu arbeiten. Als Leiter der Rubriken Crime und Science der Covent Garden-Filiale von Waterstones, kam er eines Tages auf die Idee, stattdessen Romane zu schreiben. So entstand die Reihe "Rivers of London", und als sich das erste Buch - "Rivers of London" - als Riesenerfolg erwies, brauchte er keine fünf Minuten, um seinen Job an den Nagel zu hängen und zu der Glückseligkeit zurückzukehren, die das Dasein als Vollzeitautor mit sich bringt. Er lebt immer noch in der Stadt, die er bescheiden "die Hauptstadt der Welt" nennt, und sagt, er würde erst gehen, wenn man London seinen kalten toten Händen entreißt. Er versichert, dass er sich bereits mit dem nächsten Peter-Grant-Roman beschäftigt und nicht mit Computerspielen - ehrlich.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: C. Jola Soyinka]

Caligo

Lucian Caligo, 1985 in München geboren, gehört zu den neuen aufstrebenden Selfpublishern. Nach seiner Schulzeit stolperte er in eine Bauzeichnerlehre, von der er sich zur Krankenpflege weiter hangelte. Fantastische und vor allem düstere Geschichten zu ersinnen, war in dieser Zeit nicht mehr als eine heimliche Leidenschaft. Erst im November 2014 beschloss er all seine Bedenken, wegen seiner Legasthenie und tausend anderen Gründen, über Bord zu werfen und seine Werke zu veröffentlichen.

[Bildrechte der unbearbeiteten Portraitillustration: Lucian Caligo]

Fisher

Die von RWA RITA nominierte Autorin Sharon Lynn Fisher schreibt intelligente, verschlungene und leidenschaftliche Geschichten - Mashups aus Science-Fiction, Fantasy und Slow-Burn-Romantik in üppigen und atmosphärischen Welten. Sie lebt dort, wo es neun Monate im Jahr regnet, und ist Mutter von zwei schönen Töchtern, zwei verrückten Ziegen, einer orangefarbenen Katze und einer orangefarbenen Stute sowie einer schwankenden Anzahl von Geflügel.

Sharon hat Science-Fiction-Romane bei Tor Books und Märchen für Erwachsene bei Penguin Random House veröffentlicht. Ihre historische Fantasy-Trilogie, The Faery Rehistory, wird bei Blackstone Publishing veröffentlicht.

Ihr erstes Buch in Deutschland ist beim Dryas Verlag erschienen unter dem Titel „Echo 8“: https://dryas.de/echo-8/

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Sharon Lynn Fisher]

Perplies

Bernd Perplies, geboren in Wiesbaden, studierte Filmwissenschaft, Germanistik, Buchwissenschaft und Psychologie in Mainz. Parallel zu einer Anstellung beim Deutschen Filminstitut (DIF) in Frankfurt am Main, wandte er sich nach dem Studium dem professionellen Schreiben zu. Heute ist er als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist tätig. Er ist Redakteur der Website Ringbote.de sowie des "Corona Magazine" und gehört zum Übersetzungsteam der "Star Trek"-Romane von Cross Cult. Im August 2008 kam sein Debütroman "Tarean - Sohn des Fluchbringers" auf den Markt, zahlreiche weitere Werke folgten. 2015 erhielt er für "Imperium der Drachen: Das Blut des Schwarzen Löwen" den "Deutschen Phantastik Preis" in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Roman". Zuletzt ist von ihm "Nachtmeisters Erben" erschienen, ein Roman aus dem beliebten "Shadowrun"-Rollenspiel-Universum, der den Metaplot um den Konzernkrieg zwischen Saeder-Krupp und dem Frankfurter Bankenverein in die nächste Runde führt. Bernd Perplies lebt in der Nähe von Stuttgart.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Bernd Perplies]

Lohmann

Viele nennen ihn Stephan, stattdessen ist er aber der Nerd-gegen-Stephan und damit einer der bekanntesten Rollenspiel-Blogger überhaupt: Philipp Lohmann bloggt seit 2014 über Rollenspiele und anderen Nerdkram, außerdem stammen zwei Indie-Rollenspiele aus seiner Feder. Zudem ist er der kreative Kopf hinter dem Nerdkultur-Podcast "Der nerdige & niveauvolle Trashtalk", welcher seit 2018 besteht und kürzlich bereits in die dritte Staffel ging.

Website: https://www.nerds-gegen-stephan.de/

https://twitter.com/caughtinplay

https://www.instagram.com/outofplattenbau/

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Philipp Lohmann]

Brandt

Elea Brandt ist Vollblutphantastin und Rollenspielnerd. Seit vielen Jahren schlüpft sie schon in fremde Rollen, teils mit Würfeln am Spieltisch, teils mit Latexwaffen unter freiem Himmel. Neben zahlreichen Kurzgeschichten sind bereits vier Fantasy-Romane aus ihrer Feder erschienen. Sie ist Co-Host beim Nerdkultur Podcast „Der nerdige und niveauvolle Trashtalk“ und setzt sich aktiv für mehr Diversität und Vielfalt in der Phantastik-Szene ein.

Website: www.eleabrandt.de

Twitter: @EleaBrandt

Facebook: @AutorinEleaBrandt

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Elea Brandt]

Ertlov

Ivan Ertlov wurde 1978 in Prag als Johann Ertl geboren. In seinem Leben hat er schon viele Dinge ausprobiert, er war DJ, Journalist, Eventmanager, Politiker, Lehrer, Computerspielentwickler, Schauspieler, Musiker und natürlich Autor.

Er hat mehrere zum Teil auch preisgekrönte Kurzgeschichten und Gedichte geschrieben, ist Verfasser des Götterdämmerung Kompendiums, zweifacher Edelmetallgewinner beim “goldenen Stephan” und zweimaliger “Buch des Jahres” Sieger der Buchvorschau.

Zurzeit lebt er in Australien und will erst wieder zurückkehren, wenn ihn jedes giftige Tier dort zumindest einmal gebissen / gestochen / genesselt hat. Oder gar nicht.

Facebook: https://www.facebook.com/ivanschreibt/

Amazon: https://www.amazon.de/Ivan-Ertlov/e/B074QK2DT4

Website: https://www.ivanertlov.com/

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: SMG Studio / Johann Ertl]

Dogan

Aşkın-Hayat Doğan kam 1980 in Berlin auf die Welt und verbrachte größte Teile seiner Kindheit in Ankara und Istanbul. Später studierte er Turkologie und Islamwissenschaft an der Freien Universität Berlin und verdingt sich als Übersetzer für Deutsch-Türkisch, Diversity-Trainer, Sensitivity Reader sowie Autor und Redakteur. Seit über einem Jahrzehnt setzt er sich mit Feminismus, Islamfeindlichkeit, Queerness, Gender und Rassismus auseinander und war von 2017 bis 2019 festangestellter Redakteur beim Uhrwerk Verlag für das Rollenspiel Splittermond. Auf Twitter findet man ihn unter @AskDoan1, seine Webseite ist www.ask-dogan.de.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Oliver Hoogvliet]

Eckermann

Patricia Eckermann wurde 1969 in Bielefeld geboren. Sie machte eine Handwerker-Lehre und eine zweite Ausbildung zur Beamtin, engagierte sich dabei stark für die Gewerkschaft und studierte dann in Köln Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Pädagogik und Anglistik. Heute arbeitet sie als freiberufliche Fernsehautorin, schreibt Jungend- und Erwachsenenromane, engagiert sich für mehr Diversität in den Medien und veranstaltet Workshops zum Thema. Auf Twitter findet man sie unter @feireficia, ihre Webseite ist www.antagonisten.de.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Smilla Danket]

von Neissenau

Isabella von Neissenau hat Geschichte und Politik studiert, arbeitet hauptberuflich als Lehrerin und ist über Pen and Paper Rollenspiele als Hobby zum Schreiben gekommen. So hat sie 2016 am 5. Abenteuerwettbewerb von drachenzwinge.de und am Abenteuerwettbewerb des Uhrwerk-Verlags zum Thema Besondere Bauwerke teilgenommen und bei beiden den ersten Platz belegt. Seitdem schreibt sie als freie Autorin für Splittermond und war beteiligt an Publikationen wie Ungebrochen: Zwingard, Termark und die Blutgrasweite und Der Mertalische Städebund: Handelsmacht im Binnenmeer. 2018 erschien mit Der zerbrochene Bund auch ihr erster selbst geschriebener Abenteuerband. Darüber hinaus ist Isabella auch als Cosplayerin aktiv und präsentierte unter anderem Anfang 2020 auf der HeinzCon des Uhrwerkverlags ein Cosplay von einem der Archetypen von Splittermond.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Sebastian Müller]

Jörns

Petra Erna Jörns, Jahrgang 1964, ist selbständige Diplombiologin und lebt mit Mann, Sohn, zwei Katzen und vier Zebrafinken in einem kleinen Haus mit Garten im Herzen der Pfalz. Neben ihrer Arbeit im Naturschutz gilt ihre Leidenschaft dem Rollenspiel und dem Schreiben, insbesondere den Genres Fantasy und Science Fiction.

Seit dem Jahr 2000 ist sie Mitglied im Verein der 42er Autoren e.V. und hat dort etliche Jahre im Aufnahmeausschuss gearbeitet. Seit Ende 2017 ist sie auch Mitglied bei DELIA. Sie hat vier Theaterstücke auf die Bühne gebracht und schreibt seit etlichen Jahren Kurzgeschichten und Novellen für Anthologien sowie Fantasy-, Science Fiction- und historische Liebesromane.

Da sie in mehreren Genres unterwegs ist, veröffentlicht sie ihre Science-Fiction-Romane unter dem Pseudonym P. E. Jones und die Liebesromane unter dem Namen Patricia E. James. Seit ihrem Wechsel zur Agentur Ashera im Jahr 2018 sollen die Pseudonyme künftig entfallen.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Michael Beiser]

Hoogvliet

Oliver Hoogvliet ist Unternehmensberater und Agiler Coach in der IT-Branche - seit ein paar Jahren auch passionierter Rollenspieler. In seiner Arbeit ist er auch als Sketchnotes-Trainer unterwegs und da er von Sketchnotes nicht genug kriegen kann, nutzt er diese auch in seiner Freizeit für Aufzeichnungen von PnP-Sessions. Auf Twitter findet man ihn unter @ollihoog, seine Webseite ist www.hoogvliet.de.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Oliver Hoogvliet]

Heinze

Sarah Fartuun Heinze ist Theatermacherin, Gamerin, Musikerin und Aktivistin. Sie wurde 1989 in Marka (Somalia) geboren, ist Schwäbin, lebt in Cottbus und arbeitet als freiberufliche Künstlerin.

In der SZ 19/20 inszenierte sie am art der stadt e. v. in Gotha ein Musikobjekttheatergame: "'Tu' was du willst' oder 'Die verborgenen Wünsche der Dinge'": Sie zeichnete verantwortlich für Regie, Gamedesign, Musik und performte auch selbst.

Sarah Fartuun Heinze ist Teil der Initiative Creative Gaming und als Liedermacherin Fartuuna Teil des Musikkollektivs Rotzfreche Asphaltkultur.

In der SZ 20/21 zeichnet sie verantwortlich für das faktorei:Projekt „UtopienSoundSuche. Ein digitales Hörspiel“ am Theater Oberhausen.

Und sie spielt gerne: Schon seit über 10 Jahren ist sie passionierte Rollenspielerin. Abseits von Stift und Papier ist eines ihrer Lieblingsspiele "Zelda: Ocarina of Time", vermutlich weil da der Schlüssel zu den meisten Rätseln die Musik ist. Wie so oft, auch fernab von Bildschirmen und Theaterbühnen.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Dr. Bernd Seydl]

Hoffmann

Janika Hoffmann ist als Nordlicht geboren und als Weltenwandlerin aufgewachsen. Ihr halbes Leben lang schreibt sie Romane, seit diesem Jahr auch hauptberuflich. Ihre Geschichten handeln von Drachen, Greifen und Geisterkatzen. Von Freundschaft und Zusammenhalt über tragische Liebesgeschichten bis hin zu dunkler Magie ist hier für alle etwas dabei.

Der DreieichCon ist ihr erster Con als frischgebackene Hessin. Erst diesen Monat zog sie aus dem hohen Norden ganz in die Nähe von Dreieich.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: eosAndy]

Ritter

Regine wurde 1978 geboren und hatte schon als Kind mehr Bücher als Stofftiere.

Hauptberuflich ist und bleibt sie Ärztin, aber das Schreiben von phantastischen und historischen Geschichten ist ihre große Leidenschaft. Seit 2016 veröffentlicht sie regelmäßig Kurzgeschichten bei diversen Verlagen, zusätzlich war sie 2019 als Herausgeberin einer Anthologie mit Geschichten über die Pest tätig. Regine ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann in München. Autoren-untypisch besitzt sie (derzeit) keine Katze.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Regine Ritter]

Ansing

Marco Ansing wurde 1981 geboren. Während seines Studiums veröffentlichte er seine ersten Kurzgeschichten und Balladen im Phantastik-Genre. Das Wichtigste ist ihm dabei der Humor – und der darf auch mal tiefschwarz sein. Er bringt ihn gerne in Geschichten unter: nicht nur in Krimis, sondern auch in Fantasy, Science-Fiction oder in Kindermärchen. Marco Ansing ist promovierter Historiker und studierter Politologe. Seine Kenntnisse baut er in Kurzgeschichten oder Skripten für Bühnenstücke, Filme oder Hörspielen ein. Daneben textet er Comics und Lieder für Bands. Zurzeit lebt er in Hamburg. Wenn er nicht für die Phantastik plottet, schreibt er als Redakteur oder porträtiert Menschen als Fotograf. Weitere Informationen unter www.marco-ansing.de.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: S. Zimmermann]

Sülter

Björn Sülter ist Jahrgang 1977. Seit mehr als zwanzig Jahren schreibt und spricht der Verleger, Journalist, Autor & Podcaster über Medien im Allgemeinen und Star Trek im Besonderen. Im Bereich Medien ist er für seine Quotenanalysen, seine pointierten Kommentare zum Dschungelcamp oder seine unterhaltsame Medienkolumne Sülters Sendepause bekannt.

Er fungiert als Chefredakteur für den Fernsehsender SYFY und schreibt oder schrieb als freier Mitarbeiter bei Serienjunkies, Robots & Dragons sowie Quotenmeter und im Printbereich für die GEEK!, den Fedcon Insider und lokale Medien. Zudem ist er Chefredakteur des Printmagazins TV-Klassiker und des Corona Magazine, die er auch beide herausgibt. Er betreibt den Verlag in Farbe und Bunt sowie die angeschlossene Agentur Moin Moin Medien.

Sein launiger Star-Trek-Podcast Planet Trek fm erfreut sich seit Jahrengroßer Beliebtheit. Außerdem ist er als Moderator auf Veranstaltungen wie der FedCon, der Destination Star Trek Germany oder den deutschen Comic Cons aktiv und ist ein gern gehörter und gesehener Gast in Webcasts, Podcasts und Radiosendungen.

Sein Sachbuch Es lebe Star Trek – Ein Phänomen, zwei Leben wurde im Jahr 2019 mit dem Deutschen Phantastik Preis für das Beste Sekundärwerk ausgezeichnet. Ebenfalls erschienen ist der Auftakt seiner Jugendbuchreihe Ein Fall für die Patchwork-Kids: Leiche auf dem Freizeitdeck. Darüber hinaus wird seine SF-Reihe Beyond Berlin in drei Teilen als Ebook, Print und Hörbuch veröffentlicht. Diese wurden 2019 für den Deutschen Phantastik Preis nominiert. Mit Die Star-Trek-Chronik startete er 2020 eine neue Sachbuchreihe. Ende 2020 erscheint die von ihm in Zusammenarbeit mit Schauspieler Nick Wilder geschriebene Autobiographie Hallo, Herr Kaiser! Das Leben ist wilder als man denkt.

Seit 2019 spricht Sülter auch Hörbücher. Neben dem Roman Der Earl von Gaudibert und einer Geschichte auf dem Hörbuch zu Dunkle Begegnungen ist er als Sprecher von Star-Trek-Hörbüchern zu erleben.

Björn Sülter lebt mit Frau, Tochter, Pferden, Hunden & Katze auf einem Bauernhof irgendwo im Nirgendwo Norddeutschlands, begeistert sich fürs Reiten, Natural Horsemanship, Musik & Fußball.

Sein Motto: If you can dream it, you can do it!

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Juliane Sülter]

Hach

Georg Hach ist seit 1996 in der Medienbranche aktiv und hat seitdem an weit über hundert Titeln gearbeitet, unter anderem als Producer und inzwischen vornehmlich als Regisseur, Übersetzer und Projektverantwortlicher für die Lokalisierung von Videospielen, sowie als Übersetzer für Filme und Serien. Für den bekannten Lokalisierer toneworx hat er kürzlich die Regiearbeit an "Marvel's Avengers" und King Arts "Iron Harvest" abgeschlossen und betreute seit 2016 die Vertonungen der Bioware-Titel Mass Effect und Anthem ins Deutsche. Georg lebt in Hamburg in einer Leibeigenschaft durch seine zwei Katzen.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Georg Hach]

Deny

Johannes Deny ist seit Ende der 80er Jahre als Übersetzer, Dialogbuchautor und Synchronregisseur für Film, Fernsehen sowie Computergames tätig. In dieser Zeit übersetzte er mehrere hundert Spielfilme, Dokumentationen und Fernsehfolgen, darunter Filme wie Toy Story, Muppets – die Schatzinsel, Dick Tracy und Mel Brooks‘ Dracula – Tot aber glücklich. Er war einer der Köpfe hinter den deutschen Versionen der interaktiven Comedy Quizshow-Reihe You don’t know Jack, die Kultstatus erlangte. Er arbeitete als Dialogbuchautor und Co-Producer bei der Synchronisation von South Park – die rektakuläre Zerreißprobe und ist federführend verantwortlich für die deutschen Fassungen von Blockbuster-Videospielen wie Grand Theft Auto V, Red Dead Redemption II u.v.m. Zusammen mit seiner Frau Ruth Deny erstellte er zuletzt die deutsche Bühnenfassung von "Harry Potter und das Verwunschene Kind", welches in Hamburg Premiere feiern wird, sobald die Corona-Auflagen es zulassen.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Johannes Deny]

Lühn

Matthias Lühn studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie und absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Schauspieler am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Bereits während seiner ersten Engagements am Wiener Burgtheater und am Schauspiel Frankfurt war er als Sprecher für den Rundfunk tätig. Schnell etablierte er sich auch als Synchronsprecher, als Stimme für das Fernsehen sowie als Interpret von Hörbüchern.

Website: http://matthias-luehn.com/

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Robert Schultze]

Kelly-Husain

Nach meinem Studium in London zog es mich auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Ich fing an in meiner Heimatstadt Karlsruhe Theater zu spielen und merkte, dass Schauspielen meine Leidenschaft ist. So schön das badische Städtle Karlsruhe ist, es zog mich in eine größere Stadt, also zog ich nach Köln und frönte auch dort meiner Leidenschaft. Neben der Schauspielerei übte ich parallel diverse andere Tätigkeiten aus u.a. Lehrerin für Business Englisch, Verkäuferin für Damenbekleidung, Hostess für die Magic Media Company.

Nach fünf Jahren rheinischen Frohsinns bekam ich ein Jobangebot als Redakteurin und Sprecherin in Hamburg und entschloss mich kurzerhand in die Hansestadt zu ziehen. Für die Firma Rebel Productions reiste ich durch Europa um Berichte über Extremsportler und Musiker zu drehen. Über vier Jahre lang interviewte ich u.a. Skater/-innen, Snowboarder/-innen und Surfer/-innen und spielte nebenbei noch ein wenig Improvisationstheater.

Seit 2009 bin ich vollkommen freiberuflich tätig und arbeite als Redakteurin, Schauspielerin, Sprecherin und Moderatorin.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Martin Ullrich]

Vogt

Judith und Christian Vogt schreiben zusammen Science-Fiction- und Fantasy-Romane und Rollenspiele (z.B. "Scherbenland", das 2018 den Deutschen Rollenspielpreis erhielt). Judith ist Podcast-Host beim Genderswapped Podcast, Harald Eckmüller beim 3W6-Podcast. Harald organisiert außerdem die 3W6-Con und hat bereits mehrere Rollenspiele übersetzt und/oder designed.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Judith Vogt]

Küppers

Stefan Küppers, Jahrgang 1968, hat eine technische Ausbildung, und arbeitet in Aachen. Seit Mitte der 1990er ist er als Weltenbauer, Ideenlieferant, Szenarist sowie Autor von Rollenspielabenteuern und Spielhilfen aktiv. Er hat als Redakteur über anderthalb Jahrzehnte maßgeblich Hintergrund und Produkte für Das Schwarze Auge entwickelt und die Spielwelt Dere ausgebaut und geprägt. Für den Uhrwerk-Verlag hat er an der Gestaltung der ebenfalls im derischen Kosmos angesiedelten asiatisch angehauchten Fantasywelt Tharun mitgewirkt und als Redakteur die Produktlinie Space: 1889 aufgebaut, die in einem Universum spielt, dass aus den Federn Jules Vernes und Edgar Rice Burroughs stammen könnte.

Seine aktuelle Spielwiese ist Lorakis, die Rollenspielwelt von Splittermond, für die er regelmäßig als Autor tätig ist. Zusätzlich schreibt er Texte für andere Spiele und Medien und brütet derzeit über mehreren Konzepten für neue Spiele und Rollenspielsettings, überlegt sich wie man Rollenspiel für und mit Kindern optimal gestalten sollte. Außerdem betreut er die deutsche Ausgabe des Action/Helden-Spiels Supers! RED.

Abseits von der Arbeit an konkreten Produkten ist eines seiner Lieblingsthemen der konsistente Weltenbau, ein Thema dem er sich auch gerne in Workshops widmet.

Seine aktuellen Lieblingsrollenspiele sind Wearing the Cape, Space: 1889, Supers!, Delta Green – und vieles andere würde er gerne ausprobieren, aber der Tag hat nur 24 Stunden. Neben Rollenspielen mag er Brettspiele und Comics jeglicher Genres, wobei er ein großer Fan von Superhelden und Franko-Belgischen Autoren ist.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Stefan Küppers]

Reiss

Frank (er/ihn) ist Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Systemischer Supervisor, arbeitet in Köln und lebt in Düsseldorf. Seit seiner Jugend spielt er regelmäßig P&P-Rollenspiele, natürlich angefangen mit DSA und D&D. Aktuelle reizen ihn vor allem eher erzählorientierte Systeme. Frank arbeitet als Autor und Redakteur im Rollenspielbereich, unter anderem für System Matters. Er ist Mitherausgeber von Roll Inclusive, einer Essay-Sammlung über Diversität und Repräsentation im Rollenspiel. Auf Twitter findet ihr Frank unter @frankr821.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Frank Reiss]

Quing

Dyn Quing (sier/er) leitet den SchmetterTing Verlag, produziert mit weiteren Menschen den SchmetterTing Podcast und den SchmetterTing Rollenspiel-Stream PnPTings. Im Laufe der letzten 5 Jahre hat sier die eigene Queerness (u.A. transgender und asexualität) erkannt und auch, dass es schon immer queere Nichtspielercharaktere in sienis Rollenspielwelten gab. Mit dieser Selbstverständlichkeit zu queeren Themen im Rollenspiel nimmt Dyn als Spielleitung seit einem vierteljahrhundert Menschen in sienis Welt des Pen & Paper Rollenspiels mit. Wenn Dyn nicht gerade spielleitet, Charakterbögen programmiert oder mit Grafiken kreativ ist, organisiert sier die fünfköpfige Familie, drei Katzen und einen Hund. Auf Twitter ist sier unter @trotzflocke zu finden, siere Webseite ist www.schmetterting.de.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Dyn Quing]

Simons

Shelly (sie/ihr) ist eine Schwarze Rollenspielerin aus NRW, die sich online gegen Diskriminierung, sowohl im echten Leben als auch in gespielten Welten, einsetzt. In ihrem Podcast „Jetzt mal kurz OT“ https://jetztmalkurzot.podigee.io verbindet sie beides und weist auf -ismen im Rollenspiel hin. In den Sozialen Medien ist sie unter @businessbirthe (Twitter) und @business_birthe (Instagramm) zu finden.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Shelly Simons]

Neitzel

Jasmin Neitzel (sie/ihr) ist eine queere trans Frau und Redakteurin bei Ulisses Spiele, wo sie nach Stationen bei u.a. Das Schwarze Auge, Vampire und den sozialen Medien nun auch für die Koordination von Sensitivity Reading zuständig ist und ein Auge auf Diversität in den Spielen hat. Dem Rollenspiel ist Jasmin seit ihrem 10. Geburtstag verbunden, an dem sie DSA geschenkt bekam und direkt ihre erste Runde leitete. Seitdem hat sie sehr viele Spiele gespielt und an einigen geschrieben. Auch als Podcasterin ist sie mit „Nerd ist ihr Hobby“ https://nerdistihrhobby.podigee.io aktiv.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Jasmin Neitzel]

Hartung

Mein Name ist Alexander Hartung. Ich wurde 1970 in Mannheim geboren. Nach einem Abstecher nach Berlin, wohne ich heute wieder mit meiner Familie in Mannheim. Meine noch immer anhaltende Begeisterung für Krimis begann mit Agathas Christies „Mord im Orient-Express“. 2014 erblickte mein erster Krimi („Bis alle Schuld beglichen“) das Licht der Welt. 

Im Juni 2019 habe ich die magische Grenze von einer Million verkauften Bücher überschritten. Vier wurden bereits ins Englische übersetzt, zwei weitere auf Italienisch. Abgesehen von „Ich werde nicht ruhen“, ist jeder Roman auch als Hörbuch bei Audible erhältlich.

Facebook: https://www.facebook.com/pages/category/Author/Alexander-Hartung-246584332916/

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Alexander Hartung]

Sonja

Seit über 10 Jahren kämpft sich Sonja mit ihrem Klan durch Schlachtreihen von Untoten, robbt sich nachts mit einem Dolch zwischen den Zähnen durch den Schlamm und tanzt mit blutverschmierten Wilden ums lodernde Lagerfeuer. Mit anderen Worten: Sie macht Live Action Roleplay.

Was als reines Hobby anfing, ist mittlerweile zur ausgewachsenen Leidenschaft geworden. Auf ihrem Kanal „Sonjas Adventures“ veröffentlicht sie Videos, Infos und Bilder rund um das Thema LARP für tausende Interessierte aus aller Welt.

Dabei ist sie nicht mehr allein, sondern hat ein Team aus über 10 Personen, die sich gemeinsam auf Facebook, Instagram und Youtube um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern.

Unwichtige aber verdammt unterhaltsame Fakten über Sonja: Sie liebt Lakritze, hat bis heute noch zwei Milchzähne und ist ein waschechtes „Münchner Kindl“.

Facebook: @SonjasAdventures

Instagram: sonjas_adventures

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCAZCd8W483M1uBjULBfCaSA

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Sonja's Adventures]

Moritzen

Tara Moritzen larpt seit 1995, hat etwa 2004 mit seiner Orga-Tätigkeit im Tulderon e.V. begonnen und arbeitet seit 2005 für die LARPzeit (Zauberfeder). Seit 1993 ehrenamtlich in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenbildung tätig (Live-Rollenspiel und Suchtprävention). Unter anderem Lehrkraft für Live-Rollenspiel im Internat Landschulheim Burg Nordeck (2009 bis 2015). Fortbildungen für Pädagogen im Bereich Live-Rollenspiel. Veranstaltungen für Kinder- und Jugendliche (u.a. zum Thema Flucht mit Grundschülern) im Auftrag von Jugendpflegen und Landkreisen. Leitet die Waldritter-Gruppe Gießen.

Zauberfeder: www.zauberfeder.de

Twitter: https://twitter.com/zauberfeder_

Facebook: https://www.facebook.com/zauberfederverlag/

LARPzeit: www.larpzeit.de

Facebook: https://www.facebook.com/larpzeitmagazin/

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Tatjana Junker]

Tsamourtzis

Nikolas Tsamourtzis ist deutscher Rollenspiel-Autor und Mitgeschäftsführer des Heinrich Tüffers Verlags. Er wirkt federführend bei der Entwicklung von Ultima Ratio – Im Schatten von MUTTER (ultima-ratio-rpg.de) mit und arbeitet derzeit zusätzlich an zwei weiteren Projekten (Fantasy und Horror).

Facebook: https://www.facebook.com/ultimaratiorpg

Facebook: https://www.facebook.com/gaming/tueffers/

Website: https://www.ultima-ratio-rpg.de/

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Nikolas Tsamourtzis]

Grziwa

31 Jahre alt geboren in Braunschweig. Gelernter Kaufmann für Marketingkommunikation und seit 2015 bei Rocket Beans TV zunächst als Business Development Manager und danach als Head of Marketing & PR. Spielt seit mittlerweile ca. 15 Jahren Pen and Paper Rollenspiele. Angefangen mit DSA dann übergegangen zu Cthulhu und vielen anderen Systemen. Außerdem hat er seit ca. einem Jahr eine DnD5 Kampagne, die er auch als Podcast unter dem Titel „Sagen aus Bahator“ veröffentlicht. Bei RBTV dufte er jetzt im Rahmen der Gamevasion seine erste „On-Air“ Runde leiten.

Website: https://rocketbeans.tv/bohnen/34/Steffen

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Rocket Beans TV]

Downs

Richard Downs, geboren 1983, aus Lippstadt, Beruf Chemisch Technischer Assistent. Ca. 1998 über das Tabletopspiel „Warhammer“ an Pen&Paper-Rollenspiele gekommen. Gastsprecher bei einigen Podcasts. Workshopleiter für das Thema Spielleitungen. Seit 2014 Hauptorganisator der Main Würfel Con in Würzburg, welche mit rund 500 Besuchern nicht nur die größte bayrische Rollenspiel-Convention, sondern auch die größte eintägige Rollenspiel-Convention in Deutschland ist.

Facebook: https://www.facebook.com/MainWuerfelCon/

Instagram: https://www.instagram.com/mainwuerfelcon/?fbclid=IwAR077OkUJtBjgFRzlOkmbj_4eRn3ji2F5xKEcrwzg7UjvIOxiNE4txqlsNA

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Verena Downs]

Hoffbauer

Sebastian Hoffbauer, Gründer von GZM Cosplay Management und diversen Podcasts, darunter auch der PnP Podcast "They see me Rollin'" wird unseren Stream als Gast bereichern und mit uns über diverse Themen sprechen und was einen PnP Spieler mit Cosplay verbindet sprechen.

Homepage: https://www.gzm-cm.de/

Instagram: @gzmcosplaymanagement

Twitter: @GZMCosplayManagement

Facebook: @gzmcosplaymanagement

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Sebastian Hoffbauer]

Xia

Tony Xia ist ein preisgekrönter chinesisch-kanadischer Filmemacher und jetzt Filmprojektleiter bei Eight Light-Minute Culture Communications in Chengdu. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Film- und Werbebranche und unterrichtete sieben Jahre lang Filmschnitt an der renommierten Zentralakademie der Schönen Künste in Peking. Er ist Co-Vorsitzender des Bid-Teams Chengdu Worldcon 2023.

[Bildrechte des unbearbeiteten Porträtfotos: Xia]

Sun

Vera Sun ist SF-Fan, Redakteurin und Übersetzerin. Sie hat daran gearbeitet, mehrere SF-Anthologien in China zu veröffentlichen, und half auch bei der Organisation verschiedener SF-Camps und Workshops in China, um SF-Autoren im In- und Ausland zu inspirieren, die Geschichten zu produzieren und zu veröffentlichen. Außerdem hat sie mehrere englische SF-Geschichten und populärwissenschaftliche Artikel übersetzt und veröffentlicht.

[Bildrechte des unbearbeiteten Porträtfotos: Sun]

Walch

Autor und Journalist Thorsten Walch (Jahrgang 1967) begann bereits in der Kindheit mit dem Schreiben und steuerte in den 80er- und 90er-Jahren Beiträge zu vielerlei Fanzines im Science-Fiction- und Phantastik-Fandom bei. Ab dem Jahr 2000 schrieb er für professionelle Publikationen wie die Zeitschriften TV Highlights, Moviestar und Blockbuster und war News-Redakteur bei Star Trek: Das offizielle Magazin. Aktuell schreibt er für das Corona Magazine, Star Wars: Das offizielle Magazin, die Website des TV-Senders Syfy sowie Zeitschriften wie Geek! und TV Klassiker und ist Autor und Mit-Autor von Büchern wie Es lebe Star Wars, Es lebe Captain Future sowie der Buchreihe Die Star Trek Chroniken.

[Bildrechte des unbearbeiteten Porträtfotos: Walch]

Prahl

Reinhard Prahl wurde 1967 in Dortmund geboren. Als Autor populärwissenschaftlicher Artikel und Interviews sind seine Arbeiten seit 1999 in zahlreichen Print- und Onlinemedien zu lesen, darunter dem Geek! Magazin, dem FedCon Insider, der TV-Klassiker, dem Convention Magazin und Quotenmeter.

Sein erstes Sachbuch, "Auf der Suche nach der Mutterkultur", erschien 2006. 2018 und 2019 folgten drei Kurzgeschichten und der erste Teil des dreiteiligen Romans "Seelen - Das Ruhrstadtuniversum".

Im März 2020 folgte mit "Es lebe Captain Future - 40 Jahre Kult in Deutschland" sein erstes Franchisesachbuch in Zusammenarbeit mit Thorsten Walch. In Kooperation mit Björn Sülter und Thorsten Walch arbeitet Prahl derzeit an der Sachbuchreihe "Die Star Trek Chroniken", die alle Star-Trek-Serien ausführlich in Buchform beleuchten wird.

[Bildrechte des unbearbeiteten Porträtfotos: Prahl]

Sohn

Joachim Sohn wurde 1968 in Wiesbaden geboren. Er studierte in Mainz, Konstanz und Berlin Vergleichende Sprachwissenschaften, Romanistik und Theater-, Film und Fernsehwissenschaft.

In Hamburg qualifizierte er sich an der animation-school zum Animationsdesigner und arbeitete mehrere Jahre freiberuflich bei deutschen Trickfilmproduktionen mit.

Seit 2004 ist er als Illustrator und Animation-Director in einer Internet-Werbeagentur in Düsseldorf beschäftigt.

Neben diversen Kurzgeschichten aus dem Fantasy- und Science-Fiction-Bereich sind von Joachim Sohn bislang als Romane die ungewöhnlichen Aufträge der Katzendetektive Sunnie & Polli, die Abenteuer der „Zeitagenten“, die Religionssatire „Wie ich Jesus Star Wars zeigte“ sowie das von ihm illustrierte Bilderbuch „Freddy, das Glücksschwein“ erschienen.

[Bildrechte des unbearbeiteten Porträtfotos: Sohn]

Weber

Michael Weber hat 2020 den nachhaltigen Spiele- und Buchverlag Green Gorilla gegründet. Als erstes Produkt wird er mit seinem Team die deutsche Ausgabe des Kinderrollenspiels Little Wizards von Antoine Bauza auf den Markt bringen. Die Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung startet am 30.11. Hauptberuflich ist Michael Gründer und Geschäftsführer der Wiesbadener Ideenschmiede Creators Collective.

[Bildrechte des unbearbeiteten Porträtfotos: Isabelle Acker]

Orkig

Was vor fünf Jahren als buchstäbliche Schnapsidee in Form eines Blogs begann, ist heute ein sympathisches, ausuferndes Pen and Paper-Projekt geworden, das von jahrelangen D&D-Kampagnen, einer humorvollen Community und jeder Menge Blödsinn lebt. Live auf Twitch streamt OrkiG gemeinsam mit einer festen Gruppe aus weiteren Spielerinnen regelmäßig Pen and Paper-Sessions und begeistert mit mal mehr, mal weniger Chaos.

Obwohl Dungeons & Dragons einen ganze besonderen Platz im Herzen der Spielerinnen hat, werden auch andere Systeme mit Leidenschaft auf Herz und Nieren geprüft. FATE, Shadowrun, New Hong Kong Story, Degenesis und zahlreiche Welten mehr: OrkiG lässt sich von bekannten Klassikern genauso begeistern wie von außergewöhnlichen Nischenprodukten und findet - zum Leidwesen von Gast-DMs - immer eine Möglichkeit, einwandfreie Situationen durch einen schlechten Würfelwurf zu ruinieren.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Orkig im Geschmack]

Adkison

Im Alter von 50 Jahren beschloss Peter Adkison, seine Karriere zu ändern und seinen Traum, Filmemacher zu werden, zu verwirklichen. Er besuchte die Filmschule und absolvierte 2012 ein einjähriges Filmzertifikat am Seattle Film Institute. Seit der Filmschule produziert und inszeniert Adkison eine Fantasy-Serie basierend auf seiner RPG-Einstellung Chaldea, die im Dezember als YouTube-Kanal veröffentlicht wird , 2020.

Vor der Filmschule war Adkison ein mehrfacher Unternehmer. Sein erstes Unternehmen war Wizards of the Coast, das er 1990 gründete. Während seiner elfjährigen Position als CEO veröffentlichte Wizards Magic: The Gathering, erwarb und Dungeons & Dragons und machte einen Relaunch und brachte die Pokémon-Sammelkarten aus Japan in die Welt.

Nachdem er Wizards verlassen hatte, erwarb er die Gen Con Games Convention, die er noch besitzt. Unter seiner Führung ist Gen Con von 18.000 Einzelbesuchern auf fast 70.000 gewachsen.

Adkisons Biografie findet sich auf Wikipedia unter: http://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Adkison.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Adkison]

Williams

Skip Williams stammt aus Wisconsin und hatte schon seit seiner Schulzeit Kontakt zu D&D. Nach dem College arbeitete er bei TSR,INC. und organisierte die Gen Con Rollenspielconvention. Fünf Jahre lang schrieb er freiberuflich Sage Advice für Dragon Magazine und nutzte seine Kenntnisse, um SL und Spielern zu helfen, die Regeln am Spieltisch umzusetzen.

Später wurde er zu einem der drei Hauptdesigner der 3. Edition von Dungeons & Dragons und half auch bei der Erstellung einer neuen Version des Chainmail-Minispiels und an einer Umstellung der Settings Forgotten Realms und Greyhawk auf die (damals) neuen D&D Regeln.

Heute hat er schon mehrere Kurzgeschichten veröffentlicht und fungiert als Co-Direktor der Convention Gary Con.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Williams]

Gygax

Luke Gygax ist der Sohn des Mitschöpfers von Dungeons & Dragons, Gary Gygax, und mit den Designern, die die Branche gegründet haben, buchstäblich am Spieltisch aufgewachsen. Er hat im Laufe seines Lebens mehrere Veröffentlichungen für Rollenspiele verfasst, darunter Legion of Gold (TSR, Inc.), The Blighted Lands und Plan B (Good Omen Productions). Er hat gerade einen erfolgreichen Kickstarter für The Lost City of Gaxmoor 5e (Troll Lord Games) abgeschlossen, der im ersten Quartal 2021 ausgeliefert wird.

Luke ist am bekanntesten für die Organisation von Gary Con, einer Gedenkspielkonvention zu Ehren seines Vaters in seiner Heimatstadt Lake Geneva, WI. Gary Con zieht jede Menge Gäste an aus den frühen Tagen der Rollenspielbranche, darunter Top-Designer, die heute die größten Spiele entwickeln. Luke ist in der Gaming-Community von Los Angeles aktiv und nimmt an Streaming D&D Spielen und Interviews teil. Er veranstaltet sogar seine eigenen Streaming-Events wie Founders & Legends und Autumn Revel und unterstützt Wohltätigkeitsprojekte wie Extra Life und das Wounded Warrior Project. Luke ist Oberstleutnant der US-Armee und dient derzeit als Exekutivoffizier für die 224. Unterstützungsbrigade, deren Motto zufällig "The Dragonslayers" lautet.

[Bildrechte des unbearbeiteten Porträtfotos: Gygax]

Tweet

Jonathan Tweet war der Hauptdesigner der 3. Edition von D&D, unterrichtet Spieledesign für das Weiterbildungsprogramm der UW und schrieb "Grandmother Fish", das erste Buch, das Vorschulkindern Evolution beibringt (Macmillan 2016). Als professioneller Spieledesigner war er Herausgeber, Freiberufler, Unternehmensdesigner, Rezensent und Manager. Sein neuestes Spiel ist Over the Edge, ein Rollenspiel über seltsame städtische Gefahren. Er hat seine Karriere dem Rollenspiel gewidmet, weil es Menschen dazu ermutigt, kreativ zu sein.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Tweet]

Wyatt

James Wyatt ist Senior Game Designer für Dungeons & Dragons. Seine Arbeit bei Wizards of the Coast seit 2000 umfasst fünf Romane, mehr als 20 Kurzgeschichten, ein Gedicht, Dutzende von D&D-Spielquellen und neun Kunstbücher für Magic: The Gathering. Er war Hauptautor des Spielerhandbuchs der 5. Edition und einer der Hauptdesigner des Handbuchs für Spielleiter, des Guildmaster's Guide to Ravnica, von Eberron: Rising from the Last War und Mythic Odysseys of Theros. Zu seinen preisgekrönten Abenteuern gehören City of the Spider Queen und Madness at Gardmore Abbey.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Wyatt]

Cordell

Bruce R. Cordell schreibt seit Jahrzehnten Tabletop-RPGs als Autor für D & D 2E, 3E, 3.5, 4E und natürlich 5E. Bruce ist jetzt Senior Designer bei MCG (montecookgames.com) und arbeitet immer noch an neuen Spielen. Er hat aber auch zehn veröffentlichte Romane und arbeitet daran, den nächsten unter patreon.com/brucecordell fertigzustellen.

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Cordell]

Pramas

Chris Pramas ist ein preisgekrönter Spieledesigner, Autor und Herausgeber. Bekannt wurde er als Designer des Dragon Age Rollenspiels und des Warhammer Fantasy-Rollenspiels, 2. Auflage, sowie als Gründer und Präsident von Green Ronin Publishing. Er war Creative Director bei Wizards of the Coast und Flying Lab Software und schrieb eine Reihe von Büchern über Fantasy Warfare für Osprey Publishing. Green Ronin gedeiht weiterhin unter seiner Führung und veröffentlicht Rollenspiele wie The Expanse, Mutants & Masterminds, Blue Rose und Modern AGE. 2020 ist ein Meilenstein für Pramas und Green Ronin, in dem das Unternehmen sein 20-jähriges Bestehen feiert.

[Bildrechte des unbearbeiteten Porträtfotos: Pramas]

Stephens

Owen K.C. Stephens ist ein mehr als 20-jähriger Veteran der Tabletop-Spielebranche. Derzeit ist er der Fantasy AGE Line Developer für Green Ronin und Member-Manager für Rogue Genius Games sowie freiberuflicher Designer, Produzent und Berater. Er war Mitarbeiter von Wizards of the Coast und Paizo Publishing, hat für zahlreiche andere Unternehmen geschrieben, und Mitschöpfer des Rollenspiels Star Wars Saga Edition, des Starfidner-Rollenspiels und des RPG Wheel of Time sowie Dutzende andere Brands. Er veröffentlicht regelmäßig Arbeiten auf seiner Website owenkcstephens.com und seinem Patreon - https://www.patreon.com/OwenKCStephens

[Bildrechte des unbearbeiteten Portraitfotos: Stephens]

PWilliams

Penny Williams arbeitete sowohl für TSR, Inc. als auch für Wizard of the Coast. Zu ihren Positionen gehörten Games Questions Expert, RPGA Coordinator und Senior Editor in der Rollenspiel-Abteilung. Sie diente auch als Wizards Online-Moderatorin für D & D Online. Heutzutage unterrichtet sie High School Science und Game Design an einer ländlichen Schule in Wisconsin, wo sie durch den aktiven Game Club der Schule dazu beiträgt, die nächste Generation von Spielern zu fördern.

[Bildrechte des unbearbeiteten Porträtfotos: Williams]